Lexikon: Schwierige Wörter einfach erklärt


B

Bekehren

Umkehren, umdrehen.

Du siehst ein, dass Du etwas falsch gemacht hast und änderst das dann auch.

Bekennen

Etwas zugeben, aufdecken. Du weißt, dass etwas falsch war und vertuschst das nicht länger, sondern sagst es offen und ehrlich.

Beten

Mit Gott sprechen. Du kannst immer mit Gott sprechen und ihm alles sagen, was Du auf dem Herzen hast. Er hört Dir zu. Er hilft Dir. Immer.

Am besten faltest du die Hände zusammen und machst auch die Augen zu, dann kannst Du Dich besser auf das konzentrieren, was Du Gott sagen möchtest.

Bibel

Das einzigartige Buch. Es enthält Nachrichten von Gott an uns. Viele Menschen haben daran geschrieben, aber alle haben das geschrieben, was Gott ihnen mitgeteilt hat. Somit ist Gott selbst der Autor der Bibel.

Die Bibel erzählt uns von Gottes Liebe zu uns Menschen, von dem Bösen, das auf der Erde ist und davon, dass Jesus Christus am Kreuz gestorben ist, dass er auferstanden ist und jetzt im Himmel lebt. Dass er wiederkommt und dass es dann die Strafe für die gibt, die nicht an Jesus geglaubt haben und in Sünden gelebt haben.

Botschaft

eine Nachricht, Information. Etwas Wissenswertes. Botschaften können gute Nachrichten sein oder auch schlechte.

Die schlechte Botschaft in der Bibel ist, dass wir Menschen alle Böse sind. Die gute Botschaft in der Bibel ist, dass Jesus Christus auf diese Erde gekommen ist und für alles Böse, das wir tun, gestorben ist. Du musst daran glauben und das für Dich in Anspruch nehmen.

Buße

Umkehr.  Umdrehen und in eine andere Richtung gehen. Von einer Sache weg wenden zu einer anderen Sache hin.

Böse

Alles was nicht richtig und Gut ist. Wir tun oft solches. Wir denken oft Böses.

Schlecht über einen anderen denken, jemanden nicht mögen, eine Lüge .... Fallen Dir noch mehr Beispiele ein?

Wenn Du EINMAL irgendetwas Böses getan hast, bist Du ganz und gar Böse in Gottes Augen. Gott kann böses nicht sehen, darum möchte er, dass Du das bekennst und dann versucht, es anders zu machen.

E

Erniedrigen

Sich unter etwas stellen. Sich gering machen. Anderen den Vorzug lassen.

Der Herr Jesus hat sich erniedrigt. Er ist Gott und wohnt im Himmel. Er hat sich so erniedrigt, dass er Mensch wurde. Ein Baby. Er ist Gott und war trotzdem ein Kind. Ein Kind wie Du. Warum? Weil er uns Menschen erzählen wollte, wie sehr er uns lieb hat und dass er mit uns Gemeinschaft haben möchte. Noch mehr erniedrigte er sich, als er für das Böse der Menschen (von Dir und mir) am Kreuz gestorben ist.

erretten

retten, Jemanden aus etwas herausholen.

Der Herr Jesus holt uns heraus aus dem sündigen Leben, wenn wir ihn darum bitten. Er zeigt uns, wie wir es anders machen können. Und hilft uns.

ewig

ohne Zeit. Etwas, das kein Anfang oder kein Ende hat, ist ewig.

Gott ist ewig. Gott ist nicht irgendwann geboren, Gott wird nicht irgendwann sterben.

G

Gemeinschaft

mit jemandem zusammen sein. Gemeinschaft ist das Gegenteil von allein sein. 

Der Herr Jesus möchte mit uns zusammen sein. Er möchte uns bei sich im Himmel haben. Das geht aber nur, wenn wir errettet sind von unserem sündigen Leben. Das liegt an Dir. ER wartet auf Dich.

H

Himmel

Mit Himmel ist nicht unbedingt der sichtbare Himmel mit den Wolken gemeint. Auf diesen Seiten reden wir von dem Ort, wo der Herr Jesus sich jetzt aufhält und wo alle hinkommen, die auf dieser Erde an ihn und seinen Tod am Kreuz geglaubt haben. Gehörst Du eigentlich auch dazu?

Hochmut

Hoch von sich selbst denken. Sich etwas zutrauen oder anmaßen, was einem viel zu schwer ist.

Hoffnung

frohe Erwartung, Gewissheit. Wenn wir von "hoffen" sprechen, meinen wir oft "wünschen". Eigentlich bedeutet es aber eher: Ich weiß, dass etwas schönes passiert.

K

Kreuz

Das Kreuz von dem auf diesen Seiten immer wieder die Rede ist, ist ein Hinrichtungs-Gegenstand. Am Kreuz wurden Verbrecher, die zur Todesstrafe verurteilt worden sind, ermordet.

Am Kreuz ist auch der Herr Jesus gestorben. Warum? Menschen haben ihn gehasst und verurteilt, ans Kreuz geschlagen, und Gott lies das zu. Der Herr Jesus hat dort gelitten. Er tat es freiwillig. Aus Liebe zu mir. Aus Liebe zu Dir. Damit wir heute von unseren Sünden errettet werden können.

S

Schuld

etwas, das nicht in Ordnung ist. Wenn man sich Geld geliehen hat, hat man Schuld, bis man es ganz zurück bezahlt hat. Wenn man etwas Böses getan hat, hat man Schuld, bis man es wieder klargestellt und in Ordnung gebracht hat.

Hast Du Deine Schuld schon vor dem Herrn Jesus bekannt und ihn gebeten, Dir alles zu vergeben?

Sünde

Schuld, Alles Böse, das wir getan haben, wird in der Bibel mit dem Wort Sünde benannt. Sünder ist ein zusammenfassender Begriff.

T

Tod

Sterben, Aufhören, Ende, Erlöschen des Lebens.

Alles, was lebt, muss einmal sterben. Pflanzen, Tiere, Menschen. Nur Deine Seele wird nicht sterben. Was passiert damit, wenn Du stirbst? Sie geht entweder zum Herrn Jesus in den Himmel oder in die Gottesferne, wo es nur Qualen gibt.  Das entscheidest Du VOR Deinem Tod.  Lehnst Du den Herrn Jesus ab, dann wirst Du nie bei dem Herrn Jesus wohnen können. Das nennt die Bibel auch Tod. Den zweiten Tod, das Verderben der Seele. 

U

Umkehren

Von der einen Sache weg wenden zu der anderen hin. Umdrehen und in eine andere Richtung weitergehen. Die entgegen gesetzte Richtung (genau das Gegenteil) wählen,

Z

Zufall

ohne Einwirkung von außen. man kann auch sagen "das kam eben so".

Eigentlich gibt es keinen Zufall. Es ist der Herr Jesus, der ALLES LENKT. Auch Dinge, die uns oft "zufällig" vorkommen.