60 Einträge gefundenSpannende Geschichten zum Anhören

Pascal und Benni haben 4 Wochen lang zusammen mit Tante Ute und Familie Faber viel über Thomas Barnado und seine Arbeit erfahren und auch von seinem Glauben an Gott viel gelernt. Bei einer Familienandacht bei Familie Faber beschäftigt sie das Thema immer noch und auch die Enttäuschung darüber, dass es anders gekommen ist, als sie gehofft hatten.Und Pascal lernt noch etwas ganz Wichtiges!

Benni und Pascal haben ihre Projektarbeit zu Thomas Bernado vorgestellt und auch die anderen Gruppen haben vorgestellt, was sie über „ihre“ Person herausgefunden haben. Nun sind sie ganz gespannt, wie die Lehrer entscheiden Welchen Namen wird die Schule bald tragen?

Mit ihrer ehemaligen Nachbarin Ute haben Benni und Pascal vier Wochen lang ganz viel Interessantes über Barnardos Leben herausgefunden, das sie nun in der Schule vorstellen wollen. Auch die anderen Arbeitsgruppen stellen „ihre“ Person vor, zu der sie Infos gesammelt haben. Dann wird entschieden, von welcher Person die Schule ihren Namen bekommen soll.

Ein bisschen traurig sind Benni und Pascal schon, weil sie ihr Schulreferat über Thomas Barnarda fast fertig gestellt haben. Ihre ehemalige Nachbarin Ute hat ihnen vier Wochen lang geholfen, ganz viel Interessantes über Barnardos Leben zu erfahren.

Benni und Pascal haben sich durch eine gemeinsames Referat über Thomas Barnardo kennen gelernt. Pascal lebt in einen Kinderdorf. Durch Pascals Vorschlag ist die Geschichte von Barnardo auch im Kinderdorf erzählt worden. Und deshalb ist Barnardo, der Mann mit der Laterne, jetzt auch Gesprächsstoff Nr. 1 im Kinderdorf.

Benni und Pascal bereiten ein Referat über Thomas Barnardo, den Mann mit der Laterne, vor. Barnardo setzte sich besonders für armen Straßenkinder in England ein. Bei ihren Recherchen über ihn stoßen die Jungen immer wieder auf neue interessante Erlebnisse von Barnardo, die es wert sind, berichtet zu werden.

In ihrer Erzählung über Thomas Barnardo, den Mann mit der Laterne, kommt Tante Ute auch auf Jesus Christus, den Sohn Gottes zu sprechen. Denn Thomas Barnardo wollte den armen Straßenkindern seiner Zeit nicht nur in ihrer Armut helfen, sondern er wollte auch, dass sie den Herrn Jesus als ihren persönlichen Retter kennen lernten. Und so erzählt Tante Ute auch den Kindern des Kinderdorfs von dem Herrn Jesus.

Tante Ute erzählt den Kindern eines Kinderdorf die Geschichte von Thomas Barnardo, dem Mann mit der Laterne, der sich um Straßenkinder kümmerte, für sich sonst kaum jemand interessierte. Die Kinder sind fasziniert von dieser Geschichte.

Tante Ute erzählt im Kinderdorf, in dem Benni wohnt, die Geschichte von Thomas Barnardo, dem Mann mit der Laterne. Gerade hat sie erzählt, wie Barnardo versuchte, in ein Haus zu gelangen, in dem er kriminelle Straßenkinder vermutete. Der sonst grimmig aussehende Türhüter, der ihn schon so oft fortgeschickt hatte, hatte Thomas um Hilfe gebeten, weil es im Haus einen kranken Jungen gab.

Benni und Pascal sind Freunde und in der gleichen Klasse. Für die Schule bereiten sie gemeinsam mit Tante Ute ein Referat über Thomas Barnardo vor. Weil Pascal in einem Kinderdorf wohnt, hat er Tante Ute dort als Erzähltante weiterempfohlen. Einmal ist Tante Ute schon im Kinderdorf gewesen, aber es soll nicht das letzte Mal gewesen sein.